Marion Lahner

Alles begann mit einem Eselhengst, den ich als 7 jährige geschenkt bekam. Er war meine erste Reitgelegenheit und ich brachte ihm sogar das Springen bei.

 

  • 1989 gründete ich mit meinen Eltern einen Reitstall und den RV-PADDOCK.
  • Im Sommer 1998 organisierten wir den ersten NHT-Kurs mit Andrè Stockinger.
  • 2003 wurde ich Franchise  Partner von NHT, organisierte immer mehr Kurse mit André und wurde schließlich NHT-Trainerin.

 

Als im Frühling 1998 ein Bekannter zu mir kam, der mittlerweile zu einem sehr guten Freund geworden ist (auf diesem Wege: „ Hallo Poldi“), und fragte, ob ich André Stockinger und NHT kenne, hätte ich nie gedacht, dass das der Anfang einer langen und äußerst positiven Entwicklung meiner Pferdewelt sein könnte. Wir organisierten gemeinsam die ersten NHT-Kurse auf unserer  Anlage, die damals ein typisch englischer Reitstall war.

Schon bald war deutlich zu erkennen, dass mein Pferd Galion, ein Vollblutarabermix, große Fortschritte machte. Auch unsere Schulpferde wurden daraufhin nach der Philosophie von Natural Horsemanship gearbeitet und ich konnte beobachten, dass die Reitstunden wesentlich entspannter wurden, da die Pferde deutlich ausgeglichener waren.

Nachdem auch bei Kursen mit Annegret Ast bestätigt wurde, dass gerade diese Vielfältigkeit für jedes Pferd sowohl physisch als auch mental optimal ist, gab es für mich kein Halten mehr.

Mittlerweile kann ich mir diese gut überlegte und für jedes Pferd so verständliche Arbeit nicht mehr aus meinem Leben wegdenken. Es ist immer wieder schön, die leuchtenden Augen der Pferdebesitzer zu sehen, wenn sich ihr Pferd durch diese Art der Arbeit zu einem echten Partner entwickelt.